The show will go on - 19 Jahre Erfolgsgeschichte „Stars in Concert” in Berlin

 (Berlin, 25. August 2016) Mit einer Geburtstagsshow für 300 geladene Gäste feiert am 7. September „Stars in Concert” ihr 19-jähriges Bestehen im Estrel Berlin. Die erfolgreiche Show ist aus dem Berliner Entertainment-Programm nicht mehr wegzudenken. Neben „Stars in Concert“, bei der die weltbesten Doppelgänger auftreten, gibt es zudem eigene Musical-Produktionen, die einen Einblick in die Erfolgsgeschichten von Musiklegenden wie den Beatles, Elvis Presley, ABBA, Michael Jackson oder Buddy Holly geben. Seit der Premiere im September 1997 haben über fünf Millionen Menschen „Stars in Concert“ gesehen. Doch wie kann eine Show über so viele Jahre am gleichen Standort erfolgreich sein? Bernhard Kurz, Produzent von „Stars in Concert“, gibt einen exklusiven Einblick in die Welt des Showbusiness.

Warum haben Sie sich vor 19 Jahren entschieden eine Doppelgänger-Show auf die Beine zu stellen?

Bernhard Kurz: Ich wollte etwas Neues machen etwas dass es in Berlin noch nicht gab. Berlin verfügt über ein breitgefächertes Kulturprogramm, wir wollten uns mit unserem Konzept abheben, um nicht in Konkurrenz zu Musicals oder anderen Theatern zu treten. Zu Beginn hatten wir mit Vorurteilen zu kämpfen, denn viele denken, dass nur der Original-Künstler gut sein kann. Doch wer sagt denn, dass ein Doppelgänger nicht genauso gut ist? Wir haben mit unserer Show den Beweis erbracht. Das erklärt auch, warum „Stars in Concert“ bis heute erfolgreich ist und wir fast 7.900 Vorstellungen gespielt haben.

Seit 1997 läuft „Stars in Concert“ im Estrel Berlin. Was waren in dieser Zeit Ihre persönlichen Highlights?

Bernhard Kurz: Für mich sind die Premieren immer besondere Momente, da ist die Spannung am höchsten. Die allererste „Stars in Concert“-Show war in jedem Fall ein solches Highlight. Wir wussten nicht, wie das Publikum reagieren würde. Als dann die erste Künstlerin, Coco Fletcher als Tina Turner, die Bühne betrat, war das ein Moment – einer, den man nur im Showgeschäft erleben kann.

Wie schafft man es als Künstler in Ihre Show zu kommen?

Bernhard Kurz: Es muss einfach beides passen, Optik und Stimme, ansonsten kann für den Zuschauer nicht die perfekte Illusion entstehen. Die Doppelgänger können sich bewerben, doch die Erfahrung zeigt: Die richtig guten Leute muss man finden. Dafür reise ich regelmäßig in die USA. 

Gab es in den 19 Jahren auch mal irgendwelche Pannen?

Bernhard Kurz: Man wird sich wundern, aber in den 19 Jahren, in denen die Show spielt, gab es bisher keine größeren Pannen und es ist nicht eine einzige Show ausgefallen. Es gab nur einmal eine Show, in der der Hauptdarsteller krank geworden ist. Aber wie man so schön sagt „The show must go on“; also haben wir kurzerhand eine andere Show gespielt.

Haben Sie die Stars, die Sie in Ihrer Show auf der Bühne zeigen, auch live getroffen?

Bernhard Kurz: Ja viele habe ich live getroffen. Tina Turner und Michael Jackson waren zu Gast im Estrel Berlin und haben ihre Doppelgänger kennengelernt. Ich bin stets bestrebt, mit Künstlern zusammenzuarbeiten, die auch mit den Originalen zu Lebzeiten gearbeitet haben. Damit gebe ich „Stars in Concert“ noch mehr Authentizität.

Sie sind mehrfach als Produzent ausgezeichnet worden, über welche Auszeichnung haben Sie sich am meisten gefreut?

Über die allererste Auszeichnung, den „Artist Choice Award“. Hier wählen die Künstler den Best Producer – was kann es schöneres geben, als von denen gewählt zu werden, mit denen man arbeitet?!

Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?

Aktuell schreibe ich an einem Buch, welches einen Einblick hinter die Kulissen des Show-Business geben soll. Ich bin nun schon seit 30 Jahren im Geschäft, da erlebt man so einiges. Außerdem feiern wir 2017 mit „Simply the Best“, einem Musical über Tina Turner, Weltpremiere, und gehen damit im Anschluss auf Tournee.

Stars in Concert”

September bis 30. Dezember 2016 im Estrel Berlin

Mi, Do, Fr und Sa 20.30 Uhr, So 17 Uhr

Preise: 22 bis 51,50 € zzgl. 10% VVK-Gebühr

Infos: 030 6831 6831 und www.stars-in-concert.de
 

 

Zur Newsübersicht ...

Zur Presseübersicht ...