Erinnerungen an die letzte Diva des Pop

 

„Stars in Concert“ zollt Whitney Houston zum 5. Todestag Tribut / Neuer Elvis-Darsteller begeistert das Berliner Publikum

(Berlin, 24. Januar 2017) Am 11. Februar jährt sich Whitney Houstons Todestag zum fünften Mal. Wenn sie ihr unvergessenes „I will always love you“ sang, konnten einerseits ganze Stadien in Stille erstarren; andererseits brachte sie mit ihren Dance-Pop-Songs wie „I wanna dance with somebody“ ausverkaufte Konzerthallen zum Kochen. Anlässlich des Todestages im Februar erinnert Berlins erfolgreichste Live-Show „Stars in Concert“ an Whitney Houstons musikalische Höhepunkte. Darstellerin Trina Johnson Finn über-zeugt sowohl mit ihrer optischen Ähnlichkeit zur Pop-Diva, als auch mit ihrer überwältigend ähnlichen Stimme. Geboren im US-Bundesstaat Missouri, wuchs sie mit der Musik von The Jackson 5 auf, sang mit neun Jahren im Kirchenchor und stand schon zu Schulzeiten bei Talentshows auf der Bühne. Anschließend studierte Finn Gesang sowie Theaterschauspiel und sang mit Musikgrößen wie Barbra Streisand, MC Hammer, Smokey Robinson, Michael Bolton und Marilyn Manson bei den Grammy Awards, den MTV Music Awards sowie in „The Oprah Winfrey Show“.

Amtierender Elvis-Weltmeister: Ted Torres Martin

Ebenfalls steht ab dem 25. Januar erstmals Ted Torres Martin als Elvis Presley auf der „Stars in Concert“-Showbühne im Estrel Berlin. Ted Torres Martin ist ein Multitalent: Schauspiel, Gesang und Musik liegen ihm im Blut. In den USA sammelte er zunächst Erfahrungen als Schauspieler und spielte in zahlreichen Theaterstücken mit. Seine Paraderolle ist aber die des King of Rock’n’Roll: Zahlreiche Auszeichnungen, darunter der erste Platz beim “Ultimate Elvis”-Wettbewerb 2011 und 2012 in Memphis/Tennessee, unterstreichen sein Talent. 2016 wurde er zudem mit den Titeln „Images of the King – World Champion“ und „1st place Fan Favorite“ in Las Vegas ausgezeichnet.

Deutschlands erfolgreichste Live-Show feiert 20. Jubiläum

Zur aktuellen Cast gehören in den kommenden Wochen weiterhin die international besten Doppelgänger von Cher, Freddie Mercury, Jerry Lee Lewis, den Blues Brothers, Joe Cocker und Tina Turner. Sie alle werden vom „Stars in Concert“-Publikum allabendlich wie echte Superstars gefeiert – mit Standing Ovations, Zugabe-Rufen und Autogrammwünschen, denn die Doppelgänger der Live-Show „Stars in Concert“ sind an Perfektion nicht zu übertreffen. Im September feiert die erfolgreiche Live-Show ihr 20-jähriges Jubiläum im Estrel Berlin. Seit der Uraufführung im Jahr 1997 begeisterten die Produktionen von Erfolgsproduzent Bernhard Kurz in über 8.000 Aufführungen bereits fünf Millionen Zuschauer weltweit.

„Stars in Concert“

25.Januar bis 25. Juni 2017 im Estrel Berlin

Mi, Do, Fr und Sa 20.30 Uhr, So 17 Uhr

Preise: 24 bis 52,50 € zzgl. 15% VVK-Gebühr

Infos und Tickets: 030 6831 6831

www.stars-in-concert.de

Zur Newsübersicht ...

Zur Presseübersicht ...