Er macht dem Original alle Ehre

Dean Z alias Elvis Presley
 
 

Gewinner des weltgrößten Elvis-Contest steht bei „Stars in Concert“ auf der Bühne

 

(Berlin, 15. Februar 2016) Die Ähnlichkeit zum jungen Elvis Presley ist so verblüffend, dass der US-Amerikaner Dean Z sich 2013 bei der Wahl zum „Ultimate Elvis Tribute Artist“ in Memphis gegen hunderte Elvis-Darsteller durchsetzte und seitdem als der beste Elvis-Doppelgänger der Welt gilt. Showproduzent Bernhard Kurz holte den US-Amerikaner jetzt für zwei Monate nach Berlin, wo er nun in der Live-Show „Stars in Concert“ im Estrel zu sehen ist. Sobald Dean Z die Bühne betritt und zu singen beginnt, dauert es nur wenige Momente bis das Publikum ganz in die Illusion eintaucht, in einem Konzert des echten King zu sitzen.

Es ist das erste Engagement des 31-Jährigen in Deutschland. „Meine 'Stars in Concert'-Kollegen haben mir bereits Sightseeing-Tipps für Berlin gegeben. So habe ich mir bereits das Brandenburger Tor, Reichstag und Potsdamer Platz angeschaut. Toll, dass man alles zu Fuß erreichen kann, dadurch entdeckt man die Stadt am besten.“

Seine Begeisterung für Elvis entdeckte er bereits als 3-Jähriger, als er einen Auftritt des King im TV sah und seinen Hüftschwung nachahmte. Mit 17 zog der Kalifornier nach Las Vegas, wo er zwölf Jahre lang täglich als Elvis Presley in Bars auf der Bühne stand. Mit diesen Engagements verdiente er zunächst kaum Geld und musste, da er noch nicht volljährig war, direkt nach den Shows nach Hause – dennoch bleibt ihm diese Zeit in positiver Erinnerung. Seit der Auszeichnung „Ultimate Elvis Tribute Artist“ hat sich sein Leben um 180 Grad gedreht: Auftritte in Shows, Musicals und Filmen folgten. 2015 verbrachte er lediglich 15 Wochen zu Hause; die restliche Zeit tourte er durch die Welt. Trotz seiner Ähnlichkeit zu Elvis benötigt er eine Stunde in der Maske, um sich in die Musiklegende zu verwandeln. „Ich bin froh, dass ich keine Perücke benötige: Das wäre weniger authentisch und würde mein Reisegepäck vergrößern“, verrät Dean Z. Schließlich sind die originalgetreuen Elvis-Anzüge nicht nur teuer, sondern auch schwer und er muss stets für zwei Personen packen: für Elvis und sich selbst. Bis Ende März steht Dean Z als Elvis auf der Bühne des Estrel. Neben ihm verzücken die Star-Doppelgänger von Madonna, Marilyn Monroe, Freddie Mercury, Joe Cocker, Amy Winehouse und den Blues Brothers die Zuschauer.

Stars in Concert”

Mi, Do, Fr und Sa 20.30 Uhr, So 17 Uhr

Preise: 22 bis 51,50 € zzgl. 10% VVK-Gebühr

Tickets und Infos: 030 6831 6831, www.stars-in-concert.de

 

Zur Newsübersicht ...

Zur Presseübersicht ...